Ausschüttungen 2020

/ Aktuelles

Ausschüttungen 2020

Einen Höhepunkt der jährlichen Arbeit unserer Stiftung stellt die Ausschüttung von Fördergeldern dar, wie in § 2 (1) der Satzung vorgesehen. Wie auch in den zurückliegenden Jahren haben wir im Herbst 2020 allen Einrichtungen und Projekten des HVD Berlin-Brandenburg KdöR und der Humanistischen Akademie unsere Ausschreibung für Fördermittel zukommen lassen. Erstmals sollten Förderanträge online auf einem von uns entwickelten Formular gestellt werden.

Erfreulicherweise konnten wir 2020 einen Betrag von etwas über 40.000 Euro (2019 = 14.500 Euro) zur Verfügung stellen. 13 von 14 eingereichten Anträge fanden Berücksichtigung. Die größte Einzelförderung erhielt der Verband für das Buchprojekt „Das säkulare Berlin. Auf den Spuren von Dissidenten, Freidenkern und Humanisten“.

Größere Fördersummen gingen nach Brandenburg: Für den Aufbau der Häuser des HUMANISMUS in Bernau und Strausberg, für die Aufbauarbeit von JuHu in Märkisch Oderland und die Jugend-leitercard-Schulung der JuHu Brandenburg.

Unsere Stiftung unterstützt gerne auch die Jugend- und Bildungsarbeit in Berlin. So erhielten finanzielle Mittel die Jugendfreizeiteinrichtungen Blue Box (für die Gestaltung des Außengeländes) und Fair (für die Umgestaltung von Räumlichkeiten sowie die JuHu Berlin (für Gründung von Bezirksgruppen). Die Humanistische Lebenskunde wurde für das Projekt „Fit für Kinderrechte auf der ganzen Welt 2021“ finanziell bedacht.

Eine Einzelförderung erhielt die Humanistische Akademie, die sich mit einer Veranstaltung an der Langen Nacht der Wissenschaften beteiligen wird.

Last, but not least durfte sich der Bereich Soziales/Gesundheit des Verbandes über Fördermittel freuen. So konnten wir den TagesTreff für Obdachlose mit BVG-Fahrscheinen für Bedürftige und für Weihnachtsessen, das Projekt „Hallo neue Nachbarn“ mit technischer Ausstattung, das Seniorenbüro Am Puls 60+ für die Neugestaltung des „Puls-Kurier“ sowie das Senioren-Internetcafe Weltenbummler für technischen Ausstattung mitfinanzieren.

Die ausgereichten Fördergelder setzten sich zusammen aus den Erträgen unseres Stiftungsvermögens und Spenden der Unterstützer*innen der Humanismus Stiftung. Auch durch eine Erbschaft, deren Nachlassauflösung mittlerweile abgeschlossen ist, konnten wir Spende und Zustiftung auf unserem Konto verbuchen. Bei allen, die mit ihren Spenden dazu beigetragen haben, dass wir in 2020 mit Zuwendungen sinnvolle Vorhaben fördern konnten, möchten wir uns recht herzlich bedanken!