Humanistischer Salon

/ Aktuelles

Humanistischer Salon

“Ändere die Welt; sie braucht es” – Audiospaziergang auf den Spuren Berthold Brechts

Sonntag, 4. September 2022 | 14.00 Uhr
Treffpunkt: Haupteingang Dorotheenstädtischer Friedhof, Chausseestr. 126 | 10115 Berlin (Tram M5, M8, M10)
Um Anmeldung wird gebeten unter info@humanismus-stiftung.de oder 030/61390481.

Im Winter 2020/21 wurde ein bisher völlig unbekannter Text von Berthold Brecht gefunden. Er beschreibt darin, wie er an einem Premierentag durch Berlin zum Theater geht. Auf einem Audiospaziergang werden Sie dabei, Brechts Notizen folgend, auf seinen Spuren durch Berlin spazieren gehen und mit dem großen Dichter und Freidenker in eine rätselhafte, fremdartige Welt eintauchen.

Der Dramatiker ist Utopist und Moralist, ein atheistischer Prophet. Wer religiös geworden sei, scheide generell als ernstzunehmender Künstler aus, meint er. „Beerdigt werden möchte ich auf dem Friedhof neben dem Haus, in dem ich wohne, in der Chausseestraße. Am Grab soll nicht gesprochen werden“.

Für diesen Spaziergang sind ein mobiles Abspielgerät (Smartphone), auf das sich eine Audio-Datei herunterladen lässt, sowie ein Kopfhörer zwingend erforderlich.

Der Audiospaziergang ist kostenlos und dauert ca. 70 Minuten.